Gästebuch

Nettigkeiten, Kommentare, Ergänzungen und Grüsse nehme ich gerne entgegen.

Aber auch widersprüchlich Irrtümer nehme ich vernünftigerweise (aber doch widerwillig) entgegen. Dabei soll das Gästebuch aber nicht zu einem Diskussionsforum werden. 

 


Kommentare: 37
  • #37

    Meike (Dienstag, 23 Februar 2016 23:17)

    Hallo Raymond,
    Es hat lange gedauert bis ich etwas so informatives wie deinen Blog über Bali fand. Was eigentlich schon fast schade ist.
    Deine Texte haben mich oft zum Lächeln gebracht und Bali wieder ins Rennen geschickt. Mein Verlobter und ich werden definitiv auswandern, doch das Ziel ist noch nicht sicher. Dafür gibt es zu viele Faktoren.
    Allein geschichtlich interessiert mich Bali sehr, hat aber auch seine Kehrseiten. Durch deine liebevollen Schilderungen gibt es neue Blickwinkel und dafür möchte ich dir von ganzem Herzen danken.

    Ich hoffe sehr, dass es euch gut geht und ihr eure gemeinsame Zeit noch immer genießt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Meike

  • #36

    Huger (Samstag, 05 Dezember 2015 05:21)

    Toll!!! Wunderbar geschrieben mit sehr viel Gespür für die kleinen Details ,die die großen Unterschiede ausmachen und absolut unterhaltsam und leicht zu lesen. Bin im Moment selbst auf Bali und War auf der Suche nach einer Hilfestellung um das Land und die Mentalität zu erleben... im Gegensatz zu Reiseführern die sehr oberflächlich und immer positiv sind, werden hier schön persönlich-subjektiv die kulturellen Reibungspunkte beschrieben -aber immer mit etwas selbstironischer Distanz und ( so meine ich jedenfalls) fast liebevoll. Danke für diese wunderbaren Seiten

  • #35

    Sebastian (Freitag, 13 November 2015 22:38)

    Genau wie mein Vorgänger Mirko bin auch ich beim rumsurfen und recherchieren zum Thema Reisen, Auswandern und Arbeiten in Indonesien / Bali, hier hängengeblieben und hab direkt mal alles gelesen!
    Gut geschrieben und endlich mal ein Bericht eines Auswanderers mit Hand und Fuß, und kein endloses blabla um den heißen Brei wie bei so vielen anderen.
    Für mich absolut einen Kommentar wert, auch wenn die Geschichte schon so lange her ist.

    Merci vielmals! Gruß aus dem verregneten grauen Deutschland

  • #34

    Mirko (Mittwoch, 02 September 2015 18:20)

    Der letzte Bericht auf dieser Site ist ja schon etwas her, aber ich hoffe es geht Raymond soweit gut.
    Ende September geht's in die Ferien auf Bali....und beim rumsurfen bin ich hier gelandet....und gar nicht mehr vom lesen weggekommen. Sensationelle Berichte....viel gelacht beim lesen, insbesondere die Berichte zum Hausbau :)
    Wäre toll wenn es weitere Berichte geben würde....ihr lebt doch noch auf Bali, oder?
    Gruss aus dem Aargau
    Mirko

  • #33

    Hansueli Aeberhard (Donnerstag, 05 Februar 2015 20:35)

    Hallo zusammen, ich gehe im März 2015 zum 17 x nach Bali Seminyak. 10 Jahre lang suchte ich eine schöne Villa zum kaufen. Vor 3 Jahren hatte ich mich entschieden nur zu mieten. Ich fand eine schöne Villa mit Swimmingpool in Seminyak mit 2 Schlafzimmern und zu Fuss zur Beach in 2 Minuten. Ein Holländer vermietete mir diese Villa für 175'millionen Ruphia damals ca Chf.19'000.- für 1 Jahr. Nach ca 6 Monaten kam der Hausbesitzer zu mir und sagte, es ist Billiger wenn ich direkt bei Ihm Miete. Nun bezahle ich nur noch Rp 110'millionen pro Jahr ca Chf. 8'500.- inkl. 2x wöchentlich Swimmingpool Reinigung! Ab Oktober 2015 werde ich die Zeit meiner Pensionierung in vollen Zügen genissen. Bali i love you. Grüsse aus der Schweiz Hansueli

  • #32

    Ruth (Montag, 29 September 2014 19:33)

    Hallo Raymond, seit Ende Januar bin ich auch frühpensioniert. Bei mir leider auf eigene Kosten. Es war nicht mehr auszuhalten. Theorie schlägt Praxis, schöne Folien und Monatsberichte wurden mehr estimiert als schnell und gut was in Produktion zu bringen. Na was solls, habs hinter mir und geniesse es. Ich hoffe Thea und dir gehts gut da unten. Wäre schön, mal wieder einen Bericht von dir zu lesen. Grüsse Ruth H.

  • #31

    Theresa Kho (Mittwoch, 23 Juli 2014 16:38)

    Vor zweiundzwanzig Jahren bin ich samt Kinder, Mann nach Bali ausgewandert,Mein Mann war Indonesier hatte in Köln Kunst studiert.
    ca 4-5 Jahre Bali aufenthalt.
    Wegen der Schule bin ich zurückgekommen,Kinder in Kindergarten Schule untergebracht und so weiter.
    Im April dieses Jahres nach langer2 Zeit besuchte ich Bali mit meinem neuem Lebensgefährten der in Indonesien geboren ist aber noch nie seit seiner Kindheit dort gewesen hat inzwischen seit er sich erinnern kann die Niederländische Staatsbürgerschaft. ist und die Sprache gar nicht kennt.
    diese Reise hat unseres Leben auf den Kopf gestellt ,wir überlegen uns ein Weg dort hin zu erarbeiten,ich weiß aus früheren Erfahrungen , wie schweer das ist,welche Geduld,Diplomatie und Schwirigkeiten einen erwarten können.Diese Seite finde ich sehr informativ.
    Danke,Grüße aus Köln
    Theresa Kho

  • #30

    Raymond Ami (Dienstag, 22 Juli 2014 03:12)

    gute Idee !

  • #29

    Chris (Montag, 21 Juli 2014 07:26)

    Ich glaube ich überlege mir nochmals nach Bali auszuwandern!

  • #28

    Uschi (Samstag, 17 Mai 2014 19:34)

    Ich habe nach einem 2-wöchigen Urlaub, 6 Wochen in Sanur verbracht, habe aber herausgefunden, dass ich ein Beschäftigung brauche. Jetzt bin ich wieder in Österreich und versuche von hier einen vernünfigen Einstieg in Bali zu organisieren. Vielleicht ergibt sich hier ein Kontakt der mir weiterhilft? Liebe Grüße Uschi

  • #27

    Claude (Donnerstag, 01 Mai 2014 14:48)

    Lieber Raymond,
    Leider war die Zeit mit Thea am Klassentreffen in Luzern zu kurz, um viel über Bali zu sprechen. Ich war 5 oder 6 x auf der Insel der Götter, habe vor Ort Seminare, etc. organisiert. Deine Texte sind sehr informativ und unterhaltsam verfasst. Es war super, dass Thea den langen Flug machen konnte und ich freue mich auf ein Wiedersehen auf Bali oder in der Schweiz. Viel Spass und bei den nächsten Projekten!

  • #26

    Nicole (Freitag, 21 Juni 2013 18:24)

    Oooh wie musste ich an manchen Stellen der Einträge schmunzeln :)

  • #25

    christie (Sonntag, 14 April 2013 10:19)

    und aus diesem weg suche ich mich eine geschäft partner aus österreich wo ich meine wieder auswanderungplan vermöglich kann...da ich selbst die sprache gut kann und auch mit die leute und kultur gut umgehen kann..und auch viele connection habe...Liebe grüsse..Christie

  • #24

    christie (Sonntag, 14 April 2013 10:13)

    Hallo ihr lieben...ich bin 33jahre alt und geburtig indoneserin lebe seit 13 jahre in österreich und habe auch meine staatbürgerschaft gewechselt....nun jetzt komm bei mir die zeitpunkt wo ich wiedermal nach indonesien zurùck wandern will...da ich hier meine bekannte und freundekreis schon aufgebaut habe..fühle ich mich trozdem einsamt ohne family..bzw nach Bali...da frage ich mich aber

  • #23

    Francis (Freitag, 12 April 2013 17:38)

    Der Beitrag von Sarah ist ja sehr "ernüchternd"... Ich mache mich daran, Auswanderungspläne nach Bali oder Kambodscha umzusetzen. Also doch eher "Königreich der Wunder" als Indoniesien?

  • #22

    Sarah (Montag, 25 März 2013 01:37)

    Lieber Raymond

    Seltsam bin ich erst jetzt ueber deine Webseite gestolpert, ich habe vieles mit Vergnuegen gelesen, herzlichen Dank.
    Bitte gestatte mir einige Worte zu schreiben.
    Ich werde nach nun 5 Jahren Bali zusammen mit meinen Sohn wieder in die Schweiz zurueckwandern.

    Allen die das Motto " hier( Schweiz) alles schlecht, dort( Bali) alles gut" gewaehlt haben moechte ich gerne das folgende sagen:

    Ihr wisst nicht zu schaetzen was ihr habt!

    Fangen wir doch bei sauberem Wasser an,

    ja richtig, Wasser als Grundlage allen Lebens sollte sauber sein richtig? - ist es aber hier in Bali je laenger je weniger nicht mehr weil es kein Abwassersytem gibt( sollte sich bitte mal jemand vorstellen mit all den Hotels etc..).Fliesst alles schoen in die Fluesse, ins Meer und ins Grundwasser dass wir dann zum Duschen wieder heraufpumpen.....

    Schule...ich bezahle ein Vermoegen fuer eine Schule die in der Schweiz bestenfalls als sehr durchschnittlich gelten wuerde.....und was anderes gibt es nicht. Mein Sohn ist 6, Kosten USD 600 pro Monat( ohne Buecher, Essen und Uniform). Jedes Jahr steigt dieser Betrag ohne Begruendung und Sinn.....

    Lebenshaltungskosten, steigen unaufhoerlich hier, sind keiner Kontrolle oder Logik unterworfen, ein Joghurt 2 doller ist die Regel,Brot auch 3 dollar , Lohn aber nicht wie in der Schweiz.... und glaubt mir ihr koennt nicht jahrelang von Reis und Huehnchen leben.....
    Viele Expats hier muessen bereits den Guertel enger schnallen, wechseln in billigere Schulen, nehme 2 jobs an, Bali wird extrem teuer.Tendenz steigend.

    der Verkehr treibt einem die Traenen in die Augen( sprichwoertlich), Staus, entweder flieht man und frau ins Landesinnere( die Pensionaere) oder geht fort( die Arbeitenden gezwungen nahe bei Jobs und Schulen zu wohnen).

    Orangen-Mentalitaet der Balinesen, Wir sind die Orangen( auch wenn sie uns gerne moegen und wir sie!!) die immerzu ausgepresst werden koennen, neue Einreisebestimmungen( zahlen) neue Visa -Bestimmungen( zahlen),hohe miete etc etc.

    Ich habe mich entschieden dass Bali uns fuer die Zukunft keine Perspektive oder Zuhause offerieren kann.

    Es war schoen sich im Ausland aufzuhalten doch nichts ersetzt Familie und Freunde zuhause die wir sehr vermissen und uns freuen wiederzusehen.


    Ich bin Schweizerin und gehen mit Freuden zurueck, hier in Bali war ich bestenfalls Gast- und waere es immer geblieben.

    Lieber Gruss
    Sarah

  • #21

    Viktoria Lang (Sonntag, 17 März 2013 09:22)

    Hallo,warte seit längerem auf Neuigkeiten aus meinem Geliebten Bali!!!!!!Hoffe ihr seid gesund..... herzliche Grüße aus dem zur Zeit Minus 9 Grad kaltem Oesterreich.Viktoria

  • #20

    Michael Altenried (Dienstag, 11 September 2012 21:16)

    Hallo Raymond,
    Deine Seite ist super !!!!
    Unser Sohn kam gerade aus Bali zurück.
    Das hat zum Surfen angeregt und echt wahr, selten so geschmunzelt beim Lesen der Artikel :)
    Liebe Grüße
    Michael

  • #19

    Ruth (Dienstag, 26 Juni 2012 12:35)

    Hallo Raymond, ich schaue immer mal wieder nach, ob Du einen neuen Eintrag gemacht hast. Leider in letzter Zeit gar nichts. Nach wie vor kann ich sagen, sei froh, dass Du frühzeitig pensioniert wurdest. Hier wirds je länger je schlimmer. Moral und Ethik gegenüber MA - was ist das ?? Na, ich hoffe auf eine neue Geschichte von Dir. Grüsse aus dem Büro (Du weisst ja von wo) Ruth

  • #18

    balu (Sonntag, 29 April 2012 21:05)

    Hallo!
    Sehr gute Berichte.Platz 1 bei google.
    Bin selbst 3 mal auf Bali gewesen und wenn man wieder in Deutschland ist merkt man erstmal, was Sache ist. Wohlbefinden und Lebensqualität habe ich nur in Südostasien gefunden, niemals hier in Deutschland. Hier ist alles irgendwie einfach trostlos. Deshalb machen Sie weiter mit Ihren Berichten. So hat man wenigstens ein klein wenig Abwechslung und Erinnerungen. Sie haben es Richtig gemacht. Auch, wenn es hier Sicherheiten ect. gibt, aber niemals kann z.b. Deutschland die Lebensqualität bieten, wie Bali, Thailand ect. . Rein von dem Wohlbefinden allgmein. Geld , Arbeit ect lassen wir mal aussen vor. Danke an Sie und Grüsse.

  • #17

    ganesh (Samstag, 28 Januar 2012 18:46)

    Köstlich!
    Eigentlich wollte ich heute Abend in ein Jazz-Konzert gehen… aber dann habe ich mich hier festgelesen. Selbst immer wieder in Bali, zum ersten Mal vor über 30 Jahren – und natürlich auch mit den entsprechenden Aus- und Einwanderabsichten : ) – war das Finden und Lesen dieser Seiten für mich ein besonderer Genuß.
    Herzlichen Dank dafür!

  • #16

    Ute (Donnerstag, 05 Januar 2012 15:55)

    Lieber Raymond,
    merci vielmal für all die herrlichen Berichte über Ihr Leben auf Bali. Da ich selber seit 20 Jahren mit dieser Insel verbunden bin und meine eigenen Erfahrungen mit ihren Bewohnern habe ( positive und negative) so freut es mich doch, dass Sie trotz all der Widrigkeiten ( Wetter, Aberglaube, Arbeitsauffassung,Korruption) noch auf Bali leben und es Ihnen ( von einigen Verletzungen und Operationen abgesehen) gut geht.
    Da ich kein Vermögen besitze habe ich bislang weder ein Haus, noch ein Geschäft auf Bali und selbst eine jahrelange Freundschaft zu einer balinesischen Familie hat mich bisher nicht überzeugen können hier alles aufzugeben und zu übersiedeln, und doch besteht der Traum trotz all der Umstände die jeden von uns Ausländern dort erwarten,
    eines Tages vom Hahnengeschrei und Motorrad knattern zu erwachen und zu wissen, man ist zuhause angekommen. Denn was auch immer den Zauber von Bali ausmacht, er legt sich spürbar um mich sobald ich aus dem Flieger steige und spätestens beim Klang vom Gamelan Orchester und dem ersten Schluck von der frischen Kokosnuss weiß ich was ich hier ( in Hamburg) vermisse: Bali...immer ein Lächeln auch wenn es anders kommt als man denkt...Selamat siang. Und bitte schreiben Sie weiter...

  • #15

    Joern (Montag, 19 Dezember 2011 18:31)

    Bisher habe ich einfach nie daran gedacht, aber
    ein Gästebucheintrag sollte ich aber schon irgendwie einmal hinterlassen, da ich schon so oft hier war und gelesen habe.
    Danke nochmal für das Interview, es ist übrigens inzwischen in meinem Blog zu finden.
    LG

  • #14

    Natascha (Mittwoch, 16 November 2011 15:44)

    Hallo Raymond,
    ich habe ganz zufällig auf diese Seite gestoßen und finde sie großartig.Da ich nächstes Jahr nach Bali auswandern möchte bin ich für jeden Tipp sehr dankbar und hoffe das wir uns auch mal persönlich treffen.
    LG Natascha

  • #13

    Raymond Ami (Sonntag, 25 September 2011 16:24)

    In eigener Sache:
    Gelegentlich tauchen im Gästebuch Beiträge auf, die eher in einem Forum behandelt werden müssten. Nun gibt es genügend Bali-Foren, auch auf Deutsch, sodass ich kein weiteres eröffnen will.

    Ich bin aber gerne bereit konkrete Fragen per Mail zu beantworten; allerdings meine subjektive Sicht also ohne Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

    Meine Mailadresse findet man unter "Kontakt".

    Viele Grüsse
    Raymond

  • #12

    Ilyas Muhammad (Freitag, 23 September 2011 06:04)

    Selamat pagi Raymond,
    ich habe schon drei Jahre in Frankreich und ein Jahr in Spanien gelebt. Jedoch habe ich mich jetzt in eine Indonesierin verliebt, ich will sie auch heiraten. Sie arbeitet in Jakarta und wir verstehen uns sehr gut. Ich bin jetzt erstmal hier in Jakarta und schau mir die Familie usw. an. KITAS und den ganyen anderen Papierkram das erledigen wir gemeinsam - ist garnicht so schwer. Man muss nur aufpassen, denn jeder will einem helfen nud will natuerlich Geld dafuer haben... hehehehe Aber ich bin ja nicht dumm, ich laechle ihnen ins Gesicht und mach doch was ich will... d.h. ich erledige alles selbst mithilfe meiner Liebsten... Vielen Dank fuer Deine interessanten Informationen - wenn ich das naechste Mal in der Schweiz bin werde ich gerne einen Rueblikuacha auf Dich essen... Liebe Gruesse, Ilyas aus Deutschland.

  • #11

    Julia (Mittwoch, 14 September 2011 13:58)

    Hallo Raymond,
    ich war schon öfters in Bali und habe auch schon oft träumerhaft mit dem Gedanken gespielt, wie es wohl wäre dorthin auszuwandern!
    Danke für die vielen Anregungen und lustigen Geschichten, die du einem hier gibst!

  • #10

    corali (Freitag, 26 August 2011 13:54)

    Vielen dank für die wunderbaren Texte. Es verschafft mir einige neue eindrücke über den gedanken auszuwandern.Ich freue mich jetzt schon auf weitere informationen und Bali-Storys.
    liebe grüße aus Österreich

  • #9

    purpleheat (Freitag, 01 Juli 2011 13:43)

    hallo Raymond,
    wollte mich mal wieder auf diesem Wege für deine letzte Bali-Story bedanken, die mir, wie alle deine amüsanten Geschichten, auch diesmal ein erstauntes Kopfschütteln und einen lauten Lacher entlockt hat. Obwohl mir inzwischen nach 2 Jahren Bali-Erfahrung das Staunen doch abhanden gekommen sein müsste.
    Dann habe ich versucht, mir diese aberwitzige Handlung und deren Folgen in deutschen Gefilden vorzustellen. Ein fleißiger Bürger, der seine eigene Straßenlaterne in die Öffentlichkeit pflanzt. Köstlich ;o))

    ganz herzliche Grüße aus dem Südosten Bali´s...
    Margit ;o))

  • #8

    Alex (Dienstag, 28 Juni 2011 12:14)

    Hallo Raymond, bin durch Zufall, was mit Verzweiflung und der daraus resultierenden ablenkungsversuchen zu tun hat, auf deine page gestoßen. Verzweiflung? Na ja, Sitze hier im Garten, und hatte heute einen Elektriker da, dem ich versuchte zu erklaeren, das die Steckdosen im Badezimmer nicht funktionieren. Er meinte, er müsse die wand aufhaken.. Weil Kabel broken. Ich zeigte im dann das oben unterm Dachstuhl die Kabel aus der Wand senkrecht aus einem Rohr herausstehen und ob er nicht mal checken koenne ob das die Borken Kabel sein koennten. Er verneinte, und ging wieder um einen hammer zu organisieren, fuer die Wand versteht sich. Ich haben dann mal die Kabel raus gezogen, die lagen in einem leerrohr.. Wo das alles? In bali, kerobokan... Dekadenter sueden :-) ich habe mich vor lachen beim lesen deines Berichtes weggeschmissen.. Oder was es das lachen der Verzweiflung ? Trotzdem schoen das es bali gibt.

  • #7

    Urs (Freitag, 20 Mai 2011 05:15)

    Hallo Raymond, ein altes Lesezeichen hat mich wieder auf diese Seite gefuehrt.........und ich staune, es geht immer noch weiter hier. Aber mit dem neuen Geo-Programm uebersteigst du das Balinesische Vorstellungsvermoegen.
    Ich kenne dieses Problem aus der Karibik, da braucht es ein paar Spitzeisen & 1 guter Hammer, oder ein Raupenfahrzeug. Zu deinem weiteren Schaffen wuensche ich viel Glueck und alles Gute. Inzwischen mit besten Gruessen aus Uruguay.....Urs

  • #6

    http://www.trivago.de/nusa-dua-92330/hotel/ayodya-resort-bali-104110 (Mittwoch, 18 Mai 2011 23:10)

    Guten Abend Hr. Raymond Ami! Bali fasziniert mich sehr. Vieles habe ich schon von Bekannten gehört, ganz besonders die Gastfreundschaft und die Gästeorientiertheit der Balinesen. Gerne möchte ich mich davon selbst überzeugen. Können Sie mir denn ein paar Infos geben wo man in Bali das Wahre Leben der Balinesen sieht? Für meinen Aufenthalt heuer im September habe ich mein Hotel schon gefunden. Ich hoffe sehr, die richtige Entscheidung mit dem Hotel getan zu haben. Ein Link dazu habe ich hineingesetzt. Fotos sieht man auch hier. Ich hoffe Sie können mir ein paar Infos zukommen lassen. Mit lieben Grüßen Ingrid aus Niederösterreich.

  • #5

    Adelheid (Donnerstag, 14 April 2011 18:36)

    Hallo Raymond
    Wie meine viele Vorgänger, möchte auch ich mich bei Ihnen für die herrlichen Berichte und Tipps bedanken.
    Ich befasse mich schon länger mit dem Gedanken meine Rentenzeit auf Bali zu verbringen. Beim sammeln von Informationen bin ich auf Ihre Seite gestoßen. Ich finde sie ganz toll und erfrischend.Vielen Dank nochmal.

    Liebe Grüße
    Adelheid ................aus Deutschland.

  • #4

    Komang (Mittwoch, 13 April 2011 17:17)

    Hallo Raymond,
    vielen vielen Dank für einen weiteren herzerfrischenden Eintrag deinerseits. Habe ihn schon mit großer Sehnsucht erwartet. Ich bin seit 2 Jahren hier zurück in Deutschland um dann mit beruflicher Qualifikation zurükzukehren, hoffentlich für immer. In der zwischenzeit erheitern und erinnern mich deine Einträge immer wieder daran, was es auf der anderen Seite des Globus gibt und was ich vermisse. Vielen Dank dafür und hoffentloch keine weitere Überschwemmung mehr.

  • #3

    Heleen Landolt-HRL (Montag, 14 März 2011 16:09)

    Hallo Raymond, danke ganz herzlich für deine Berichte aus Bali! Bin gerade von mein Ferien von Java/Bali zurück(jedes Jahr). Es ist sehr amusant um zu lesen und sehr erkenbar. Meine Erfahrungen mit Balinesen sind vielleicht etwas positiver. Aber ich bin natürlich nur Tourist. Kenne Indonesie schon etwas besser als der durchschnitt Tourist, da ich in Malang geboren bin und bis mein 15. in Indonesie war. Mein erfahrung mit ein Leder Handwerker ist sehr gut. Ich habe ihm zum erste mal nicht mehr gefragt was es wurde kosten (3 Kamera taschen und ein Uhrband),habe ihm doch noch extra gegeben ,da er für mich zu wenig verlangte(Sfr 15).Der traditionelle sehr gute Maler gab ich ein Auftrag für ein paar hundert SFr.(wird Monaten daran schaffen), er wollte kein Anbetalung . Obwohl ich in Europa mangmal Angst habe im Verkehr wegen der Argressivität und Rücksichtlosigkeit, bewundere ich die Balinesen um ihr Geduld und Gelassenheit im Verkehr. Mit dem Glauben ist es für den Balinesen nicht immer so "blumig" als es für uns Aussenstehenden scheint. Der Besitzer von der "Home Stay" wo ich Jährlich wohne,war ein Morgen ein ganses Blumenbeet an bepflanzen. Abends war alles wieder ausgerissen.Er hat auf en falsche Tag gepflantz warauf sicher der Götter nicht genehm sein würde! Herzliche Grüsse aus Walenstadt

  • #2

    Karin (Montag, 14 März 2011 06:33)

    Wie immer herzerfrischender Bericht zum Schmunzeln ... obwohl wir tatsächlich schon genug Wasser haben von oben allein ... lustig ist es net so wirklich. ;-)
    LG aus Kerobokan

  • #1

    Raymond Ami (Montag, 28 Februar 2011 13:43)

    Mit 2 Klicks habe ich effizient und nachhaltig, aber nicht gewollt, alle Gästebucheinträge gelöscht.

    Dank Holger (vielen Dank !) und Google (naja, der Datenhunger hat gelegentlich auch Vorteile) konnte ich die 103 Einträge wieder rekonstruieren.

    Einziger Schöheitsfehler: Die Avatare sind weg und die Laufnummer beginnte wieder mit #1.

                   

         
.

Ralph Mindhoff (Donnerstag, 27 Januar 2011 03:02)

Ich wünsche erst einmal einen guten Tag

muß aber sofort Kritik äußern, ich zitiere mal:
"Ein wesentliches Kulturelement der Balinesen besteht darin, niemals aus den Fehlern der Andern oder gar aus den eigenen Fehlern zu lernen."

Ich habe acht Jahre am Stück in Bali gelebt, in der Zeit in Tuban ein Hotel gebaut (1987) und dabei festgestellt, daß die Balinesen begnadete Handwerker sind. Sie sind offen gegenüber Neuerungen und auch gegenüber Kritik.

Es mag sein, daß Sie schlechte Erfahrungen gemacht haben, aber trotzdem sind solche Verallgemeinerungen nicht angebracht.

Wir sind damals nach Deutschland zurückgekehrt, da unter Suharto die Kinder automatisch die Staatsangehörigkeit des Vaters hatten und es problematisch war, sie dort zur Schule zu schicken.

Mittlerweile ist das alles einfacher geworden, aber wir warten noch, bis unsere Kinder ihre Schulausbildung hier beendet haben, dann werden meine Frau und ich wieder den festen zweit Wohnsitz in Bali haben.

Meine Frau ist Balinesin, mein Schwiegervater Priester, wenn wir in Bali sind leben wir im Dorf und ich muß sagen, ich habe noch nie Menschen kennen gelernt, die so offen und zugänglich sind.

freundliche Grüße aus Köln und Cemagi

Ralph Mindhoff

 

 

Tom Neubacher (Donnerstag, 02 Dezember 2010 11:48)

Hallo Raymond,
hoffe Euer neues Dach steht noch und hält dem balinesischen Dauer-Monsun stand !
Wir stehen auch gerade vor einem Tausch unseres "Alang-Alang" Daches und haben Deinen Bericht daher mit besonderem Interesse gelesen !!
Wir haben uns allerdings gegen Ziegel und für "sirap" (Holzschindeln) entschieden. Diese sind nicht ganz so schwer - also hoffen wir - statisch gesehen- mal das Beste !!
Eine schöne Weihnachtszeit und
liebe Grüße aus dem bitterkalten, tief verschneiten Deutschland nach Bali !

 

 

Bernd Sprenger (Sonntag, 28 November 2010 23:21)

Moin moin Raymond,
wollte mich endlich mal bedanken für Deine interessanten Berichte. Habe Sie immer mit viel Freude und auch Mitgefühl gelesen. In den siebzigern in Jakarta, hatte ich auch mal ne Zeit lang bei modernisierungs Arbeiten versch Häuser, mit der Qualität/Mentalität der indonesischen Handwerker zu tun. Problem damals für mich, war eher das stay permit als die Probleme am Bau.
Wuensch Dir noch eine schöne Zeit jetzt auf Bali, vor allem mit dem neuen Dach, alles Liebe Bernd Sprenger

 

 

purpleheat (Sonntag, 28 November 2010 09:47)

hallo Raymond,
wenn nichts mehr bleibt, als ein mentaler Aufschrei, dann empfehle ich allen verzweifelten deinen Beitrag: "Nur die Götter wissen, warum ich die Balinesen mag". und vielleicht hilft er ja auch dir...
wenigstens verschaffen uns deine zeitweisen Stimmungsschwankungen amüsante Berichte.
Liebe Grüße aus dem Süden Balis... Margit ;o))

 

 

andreas (Montag, 11 Oktober 2010 22:47)

ich schau ja öfter bei dir rein.
deine Fahrprüfung hab ich auch gemacht.
na ja.....ich bin wohl durchgefallen.

obwohl ich seit 15 jahren unfallfrei fahre. in Indonesien,
(und sonst auch)
was man von meiner frau nicht sagen kann.
Aber sie ist ja auch indonesierin.

dazu ne kleine story: ein auto stösst zügig rückwärts ,aus einem büroparkplatz, auf eine stark befahrene hauptstrasse ( gibt es auch andere ??) .
leider kam da grad meine frau daher (mit ca 100 kmh....ja das geht manchmal wirklich)
promter seitencrash. mit dem motorrad !!!
viel blut strömte aus dem helm.....menschenauflauf....keiner hilft.....autofahrer rennt weg....
was passiert jetzt ?????
polizei, bürovorsteher, viel disput, noch mehr zuschaauer.
ambulance ???? natürlich nicht !!!
wir haben sie selbst geholt.
ende vom lied ???........fahrer kam zurück......und alles wurde "geregelt" vom bürovorsteher.
mit 5.000.000 RP.
schaden, verletzung, FAHRERFLUCHT.

letzlich hatte meine frau viel glück, wohl auch , weil ich immer auf den besten erhältlichen helmen bestanden habe......was sie bis dahin als geldverschwendung betrachtete.

Anm.: für alle Buleh ( ausländer/ weisse )
kommt nicht in versuchung bei einem unfall zu helfen. ausser , ihr seid promovierter doctor !!!
falls eure erste hilfe , angeblicherweise !!!!! , versagt......macht euch auf einige jahre daueraufenthalt gefasst......ihr wisst schon wo.....und zwar mit 15 mitbewohnern auf 15 qm.

anhang. meiner frau gehts wieder gut......war ein tiefer schnitt in der stirn (gehirnerschütterung, prellungen etc) ....kommt aber trotzdem nicht so gut.....weil sie ist sängerin.

ja , so ist das mit der FÜHRERSCHEINLOTTERY ... JEDER ist ein GEWINNER.
du überlebst....oder kommst in den himmel.

gruezi andi nimah marco(jr)





Jürg (Montag, 11 Oktober 2010 20:22)

Lieber Raymond
Am heutigen Tag bin ich, den Bürofrust mit Surfen lindernd, per Zufall (gibts das?) auf deine Homepage gestossen. Seit vielen Jahren ist Indonesien zu meiner 2. Heimat geworden (habe 2 Jahre auf Sumatera gelebt). Beim lesen deiner Erlebnisse (ich bin noch mitten drin) wächst das Heimweh und die Sehnsucht trotz oder vielleicht gerade wegen all den Erfahrungen die ich, wie du, in den 90er Jahren mit einer Hühnerfarm bei Medan gemacht habe. Viele Erinnerungen werden wieder wach (schöne und weniger schöne) und ich merke - ich vermisse sie. Bali habe ich schon unzählige Male besucht und die Idee mich bei einem vorzeitigen Ruhestand (in ca. 4 Jahren so die Götter wollen) wieder auf einer der bezaubernden Inseln niederzulassen ist unverändert stark. Dabei werden mir deine lebendigen Schilderungen sicherlich viele wertvolle Richtlinien bieten und dafür bin ich dir dankbar.
Bis zum nächsten Mal ein herzliches Grüezi us Züri. Jürg





Ruth (Freitag, 17 September 2010 15:51)

Hoi Raymond, ich hoffe, es geht Euch gut. Hast schon lange
keinen Eintrag mehr gemacht, schade. In Deiner früheren
Firma (Du weisst ja, welche ich meine) administrieren wir
uns fast zu Tode unter dem neuen Regime. Kannst wirklich
froh sein, dass Du nicht mehr hier bist.
Also, ich warte auf ein neues Abenteuer von Euch.
Liebe Grüsse
Ruth





haus-garten-heim (Mittwoch, 08 September 2010 20:28)

Wahnsinn!
Wirklich sehr aufwendig und interessant.
Also irgendwie bin ich auf den Geschmack gekommen.
Ich denke ich weiss wo mein nächster Urlaub hingeht!
Gratuliere!
LG





Harald (Montag, 06 September 2010 15:06)

Ich fand ihren Bericht sehr interessant. Ich war dieses Jahr auf Bali. Und ich würde auch auswandern wenn es sich ergeben würde. Nur nicht selber bauen :-)





Ina (Freitag, 23 April 2010 15:13)

Lieber Raymond,

unser 1. Bali-Trip steht kurz bevor und durch Zufall kam ich auf Ihre Website.
Haben Sie schon einmal überlegt ein Buch zu schreiben? Ihr Berichte sind wirklich toll und unterhaltsam geschrieben.
Vielleicht könnten Sie die ganzen Berichte auch als PDF-Datei bereitstellen zum Download? Ich würde mir das Ganze gerne einmal ausdrucken.

Viele Grüße aus Deutschland,
Ina





Michael (Samstag, 03 April 2010 17:05)

Alles Gute, nur das Beste,
gerade jetzt zum Osterfeste!
Möge es vor allen Dingen:
Freude und Entspannung bringen!

Frohe Ostern wünscht ganz herzlich – Michael
http://www.mkschubert.de





Rainer Wallat (Freitag, 02 April 2010 10:26)

Hallo lieber Raymond ,ich hoffe ich darf sie so nennen ,das was sie hier getan haben (das alles hier zu veröffentlichen ) ist sehr bemerkenswert,und ich habe mich köstlich über deinen inspirativen, frischen Erzählstil gefreut ,man kann garnicht aufhören zu lesen bis man alles durch hat .Für mich ist es sehr interessant da mich Indonesien interessiert und ich eine indonesische Freundin hier habe (noch nicht soo lange) .Alle Hochachtung für deine Entscheidung und deinem Optimismus im Pessimismus ,ganz gerzliche Grüße zum Karfreitag ,möge Goot möge euch beschützen ,wer er auch immer ist und wo er auch immer ist !aus Thüringen in Deutschland ,Rainer .





Made Suardana (Montag, 08 März 2010 18:06)

Finde die Texte sehr amuesand!
I Made Suardana





Sebastian (Montag, 01 Februar 2010 19:29)

Moin Raymund, mir gefällt Ihre Seite und Ihr Schreibstil. Ich selbst habe schon oft mit dem Gedanken gespielt, einen längeren Lebensabschnitt auf Bali zu verbringen...

Beste Grüße aus hamburg

Sebastian





Simona Richter (Mittwoch, 27 Januar 2010 09:12)

Hallo Raymond,
mit grossem Interesse habe ich Ihre Berichte gelesen. Auch ich habe mich beim letzten Urlaub auf Bali(09/2009)in Land u Leute verliebt u habe über eine Auswanderung nachgedacht. In knapp 2Wochen fliege ich wieder für 10Tage hin u würde mich freuen, mit Ihnen in Kontakt zu treten.Viell werden Sie mir meine Träume etwas realisieren, aber lieber jetzt als nie. Vielen Dank





Hugo Licher (Montag, 18 Januar 2010 00:07)

Hallo Raymond,
tolle web-side und sehr infomatief.
was mir nur gewundert hat ist, das die bestätigung für dein news letter bei mir im SPAM landete!
Liegt das an deinen provider?
ich werde deinen erfahrungen noch richtig studieren, sind nach 20 Jahren Bali-tourist auch vom virus bevallen.
tjuus für jetzt und heb sorg.
Hugo.





Beatrix Meyer (Sonntag, 17 Januar 2010 14:26)

Ich lese seit langen Ihre Einträge.Da mein Bruder auch seit 5 Jahren in Bali lebt und ich jedes Jahr vor Ort bin kann ich vieles nachvollziehen.Auch ich habe vor im Rentenalter nach Bali zu gehen.Aber manchmal kommen auch Zweifel.Schreiben Sie weiter so es ist sehr interessant.Ps.Mein Bruder lebt in Sempiti.





Rene Bruns (Samstag, 16 Januar 2010 14:32)

Wieder zuruck sind wir statt den Niederlandische Schnee wieder in den Balinesische Regen geraten.
Hoffentlich ein schones und arbeitsames 2010 gewunscht.





michael maxheimer (bali-max) (Donnerstag, 07 Januar 2010 09:10)

da es heute in tukad mungga den ganzen mittag geregnet hat, bin ich wieder mal auf deine/eure homepage zum stöbern gesurft.
danke für die kurzweil und mach´so weiter.
wir wünschen euch für 2010 nur noch kleine "aufregungen" und das
euch alles gelingen werde
übrigens bin ich/wir nun auch internetmäßig präsent:
mimax.jimdo.com





Brigitte Haemmerle-Braegger (Dienstag, 05 Januar 2010 14:36)

lieber Raymond
wieder mal finde ich zeit (graue kalte winterzeit hier) auf deiner homepage meine balisehnsucht zu stillen - eben nur als ehemalige touristin und nicht als geschäftspartnerin von balinesen - was ein grundlegender unterschied zu sein scheint! beim durchstöbern der fotos vom hausbau, sehe ich erst jetzt, was für ein prachtvolles und wunderschönes grundstück mittlerweile daraus geworden ist! für mich heisst das, augen schliessen, träumen und die bilder kommen lassen vor fast genau einem jahr!
merci für deinen newsletter.
geniess die zeit und die wärme und hoffentlich bleibt ihr im 2010 vor unliebsamen überraschungen verschont.
herzlich
Brigitte





Joachim Lange (Dienstag, 05 Januar 2010 07:55)

ein frohes neues Jahr und bleib gesund und munter
und mach weiter so, ich lese immer deinen Newsletter wenn er ankommt.
hier in Thailand sind es die gleichen Probleme wie du in deinem letzen Beitrag aufgezählt hast, es ist immer nur diesen mit dem heutigen Tag leben, was gestern war und morgen sein wird, interessiert hier keinen Thailänder nur den Falangs falls sie nicht schon um erzogen sind.





Raymond (Dienstag, 05 Januar 2010 01:46)

@Regina
Trefflich köstlich !!





Reissland (Montag, 04 Januar 2010)

Vielen herzlichen Dank für Ihren Bericht. Gerne würde auch ich nach Bali auswandern. Habe aber entsprechenden Respekt vor Land und Leuten, zumal Hauskaufideen schon spektakulär in der Verhandlungsführung abliefen.
Tja, Balinesen, die ich kennen lernte, kennen keinen Respekt vor dem Portemonaie der Europäer und meine Naivität ..... ein Desaster!
Regina Reißland





Eberhard Tiefenstädter (Donnerstag, 31 Dezember 2009 01:31)

Sehr geehrter Herr Ami*),

ich freue mich schon auf Ihren nächsten Newsletter von der Nordküste Balis. Gerade bin ich aus dem nass-kalten Frankfurt am Main nach einem mediterranen Menü im Freundeskreis zurück gekommen (MEZ 01:00 Uhr), während Sie möglicher Weise noch im familärem Umfeld an balinesischen Hühnerspießen knabbern. Bevor ich das nächste Mal Bali (dieses Mal nicht den Süden der Insel) besuche, wünsche ich Ihnen alles erdenklich Gute für das Jahr 2010 ff. Sollten wir uns mal außerhalb des Internets begegnen: Keine Sorge, ich bin weder Informatiker, noch Bauingenieur oder Handwerker. Wir könnten uns deshalb (auch) über andere schöne Dinge in Südost und Fernwest austauschen. Natürlich nur, wenn es Ihre knapp bemessene Freizeit und Ihr Wunsch nach einem Meinungsaustausch erlaubt.

Halbwegs winterliche Grüße aus Wiesbaden

Ihr
Eberhard Tiefenstädter

*) als gebürtiger Hamburger wählt man zunächst die dezente Ansprache. o.K.?





Orobi (Sonntag, 20 Dezember 2009 12:17)

Vielen Dank für den netten Beitrag über das Pumpenproblem. Schade bin ich nicht in Bali, denn ich hatte ca. 1975 in Dänemark bei Grundfoss Pumpen einen einwöchigen Kurs (heute heisst das event oder workshop) wir wurden sogar vom Firmeneigener PrivatFlieger in Kloten abgeholt und wurden im Firmeneigenen Landsitz untergebracht.
Ich hätte Dir das Problem schon gelöst, denn mit Pumpen hab ich eine grosse Erfahrung. Nun aber möchte ich auch irgendwo mich in der wärme zur Ruhe setzen, aber wo das ist das Problem wenn man kein sechser im Lotto gemacht hat. Vielleicht treffen wir uns mal wenn ich wieder auf Bali bin.
Gruss orobi





Marcelle Huber (Mittwoch, 16 Dezember 2009 15:14)

Selamat Malam Herr Raymond Ami

Herzlichen Dank für Ihre Berichte. Heute Abend hatte ich wieder einmal von der PLN verordnerten Stromausfall und zusätzlich schiffte es fürchterlich. Also hab ich zuerst die in der Schweiz ausgedrucken Berichte mit der Notlampe gelesen und dann noch Online die letzten beiden.Da ich seit 1984 ein Haus in Sanur habe kann ich sehr viel von dem nachvollziehen was Sie geschrieben haben. Ich hoffe Sie schreiben noch viele Begebenheiten, würde mich freuen.

Liebe Grüsse
Marcelle Huber

Versuchte ein Mail zu schicken leider ging es nicht.





Karl Kohler (Montag, 07 Dezember 2009 10:11)

Hallo Herr Ami

Wir sind neu (Oktober 2009) nach Bali ausgewandert und kämpfen noch mit den KITAS. Wir haben zwar einen netten Agenten, aber es dauert einfach noch.
Per Zufall haben wir Ihre Hompage entdeckt. Ihre sind sehr spannend zu lesen. Von Ihren Schilderungen sind uns einige Erlebnisse auch nicht ganz unbekannt. Wir hatten allerdings mit dem bauen ziemliches Glück. Da wir seit 20 Jahren immer wieder Ferien in Bali verbringen und uns für die balinesische Kultur interessieren, haben wir eine balinesische Familie kennen gelernt, die uns in vielem geholfen hat und immer noch hilft. Auch die Probleme mit den Handwerkern sind für uns nicht so schlimm, da wir einen tüchtigen und netten Architekten gefunden haben, der die Arbeiten koordiniert und kontrolliert. Übrigens ein echter Balinese. Ein Problem haben wir noch, das wir noch nicht lösen konnten. Wir suchen einen Bahasa-Lehrer der deutsch spricht. Könnten Sie uns da vielleicht einen Tipp geben.
Wir haben uns frühzeitig pensionieren lassen und uns im Süden Balis, in Jimbaran niedergelassen, wo es uns sehr gefällt. Die Menschen und ihre Kultur haben es uns angetan.
Über Ihre Kontaktnahme insbesondere einen Tipp zu einem Sprachkurs würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen
Karl und Ursula Kohler
eMail: UKPuriGading@live.de





balibeat (Mittwoch, 25 November 2009 06:09)

DEINE GESCHICHTEN HÖHREN SICH FÜR MANCHE EUROPÄER (SCHWEIZER)EHER ÜBERTRIEBEN AN. DOCH ICH KANN SO MANCHES ESTÄTIGEN. GRUSS & WEITER SO





papa andreas (Samstag, 14 November 2009 16:00)

nehme deine wette an !!!
ich mag die scharfen saucen, echt lecker.
allerdings ist mir das schweinefleisch doch zu fett.

bezüglich , deines angebotes : ich nehme ein glas HATTEN ROSE.----der rote ist nur gut um schweinefutter (gemüse)sauer einzulegen.
mit besten grüssen aus dem dekadenten süden.(seminyak)





sister two (Montag, 19 Oktober 2009 10:10)

ob grass für die rassen oder gras für den rasen sende ich be-geistert einen gruss an den russen-äh gopfverdammi will sagen für den AMI





Judith (Donnerstag, 08 Oktober 2009 15:50)

Hmmmm, Ich bin ja uberzeugt dass Du bei deinem Beitrag bestimmt nicht an mich gedacht hast :-) Auch nach all den Jahren kann ich doch behaupten dass mich all die Magie (black or white) voellig cool laesst, ich nie im Traum an Geister oder Magie denken wuerde wenn unerklaerliche Dinge passieren und ueberhaupt! Tja, es hat schon Vorteile ein "geborenener Realist" zu sein denn dann ist man man wie Du schreibst, gesschuetzt. Die einzigen die das noch nicht kapiert haben sind meine Katzen....
Scherz beisite, war mal wieder einer Deiner "magischen" Berichte und ich musste einfach meinen Senf dazugeben - hast mich etywa verhext???
Ganz herzliche Gruesse in den Norden und bis bald
Judith





pbguggenheim (Dienstag, 06 Oktober 2009 12:20)

mehr als ein jahr seit meinem lezten kommentar- und ob fürs ego oder nicht ist ja egal: also einfach spitze auch hier wieder! danke
sage nur: bitte mehr! mehr! meer! noch meer! more! moor! mohr! black! schwarzer huuuuuuu mooooor aus dem farbigen (doch heimlich von dir so liebevoll beschriebenen)Wuwu- DU!- paradies
herzlich herbstlich sister number two





Kim Chareonbood (Dienstag, 06 Oktober 2009 08:56)

Lieber Ray

Und wieder haben Ihre Geschichten ein Schmunzeln auf mein Gesicht gezaubert. Vorallem der Teil, wonach Balinesen aus der Umgebung sowieso nie schuld sind, sondern meistens die Javanesen (oder andere Leute, z.B. die aus Lombok, die stehlen auch alle)... Aber Balinesen? Niemals... hehehe... Diese balinesischen Bezeugungen habe ich auch schon hundertmal gehört... Also ich freue mich, nächstes Jahr wieder herzukommen und mir all diese schönen Sachen wieder selber zu Gemüte zu führen!

Ich hoffe, Sie geniessen Ihren Aufenthalt in Bali noch immer und vermissen die Schweiz nich allzusehr, es wird nämlich langsam wieder ein paar Grad kühler!

Liebe Grüsse aus Zürich

Kim





Heinrich (Donnerstag, 01 Oktober 2009 09:55)

Super Website, kannte ich vorher garnicht, werde öfters vorbei kommen, Link ist gesetzt.

Schöner Gruss





Tom Neubacher (Freitag, 25 September 2009 20:13)

hallo,
würde Sie gerne mal kennen lernen / besuchen. Bin vom 29.9. - 26.10. auf Bali (Mobil 08585-7318802 und im Haus 0361-702385).
Wir (meine Frau und Ich) sind seit 16 Jahren eingefleischte Balinesen und haben ein Haus im Jimbaran.
Würde mich über Ihren Anruf freuen.
herzl. Gruß
Tom





Fredi (Dienstag, 22 September 2009 05:45)

Hallo Raymond

Tolle Homepage, auf die ich über http://www.wirauslandschweizer.ch/index.php?page=home
gestossen bin.

Ich amüsier mich bestens und sehe, dass es nicht nur bei uns in Sri Lanka nicht wirklich rund läuft.

Weiterhin viel Erfolg

Fredi und Familie





Detlef (Mittwoch, 09 September 2009 03:20)

Herrlich : Eine Seite die ich gleich weiter gelesen habe ,
obwohl mitten in der Nacht , und ich eigentlich nur abgenervt von dem HIESIEGEN LEBEN war . Wollte eigentlich auch nur mal nach Lebenshalungskosten woanders schauen .
Jedenfalls echt total abgelacht über diese Beschreibung des " Bauens " . SUUUPER . Ich wünsche Ihnen oder DIR ? , noch echt viele aufregende Tage und , BITTE Bitte , weiter SO . PS , Schon mal in Deutschland ( oder der Schweiz )gebaut , ????? , ist eigentlich genauso , sieht nur anders aus , aber chaos ist beim bauen immer.Jedenfalls SUPER Seite die ich dann unbedingt nochmal komplett ausdrucken werde !!!!! Toll .





Henry Frei (Montag, 17 August 2009 08:59)

Lieber Herr Raymond,

ich bin auf ihre Hompage aufmerksam geworden via ein Freund aus der Schweiz, Karl Egli, der Sie im November 2008 besuchen durfte.
Ich finde ihre Hompage hervorragend und interessant fuer jeden potentillen Auswanderer oder Nicht Auswanderer.
Ich lebe seit 25 Jahren in Bali, immer im Sueden, jetzt in Seminyak und betreibe dort einen Spa, den Amoaras Spa. Je laenger ich in Bali bin, desto klarer wird es: Ich weiss, dass ich nichts weiss!
Herzliche Gratulation zu der Hompage. Ich besuche gelegentlich meine Freunde in Nordbali, Margrit Suess, Brigitte und John Grey. Wer weiss, vielleicht treffen wir uns einmal personlich. Ich wuerde mich freuen.
Weiterhin alles Gute, gute Gesundheit und viel Spass in Bali fuer Sie und Ihre Frau Gemahlin. Henry Frei





Uli (Dienstag, 02 Juni 2009 19:52)

Hallo Raymond,
Habe schon lange keinen neuen Bericht mehr von dir bekommen. Ist immer wieder ein Vergnügen diese zu lesen! Bald werden wir in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen (nähe Pemuteran). Werde voraussichtlich im Juli nach Bali kommen. Werde mich dann bei dir melden.
Viele Grüße
Uli
www.alam-bali.org





Michael (Mittwoch, 20 Mai 2009 09:06)

Hallo Raymond, auf meiner Reise durch das Internet bin ich heute auf Deiner schönen Bali-Seite gelandet, die mir sehr gefallen hat! Falls Du Interesse hast bist Du auf meinen Reiseseiten stets zu einem Gegenbesuch willkommen. Dort kannst Du mich ins Paradies nach Australien/Neuseeland begleiten, nach Irland/England, wo ich jahrelang gearbeitet habe und in die Hölle nach Graz/Österreich, wo mein Leben völlig zerstört wurde. Einen schönen Tag wünscht Dir Michael!
http://www.michaels-reisetagebuch.com/





kamiro (Sonntag, 17 Mai 2009 14:13)

Eine sehr gelungene und auf informative Seite. Bitte weitermachen ... und viele weitere Informationen für die gesteressten Europäer!
Danke für die Arbeit ... Danke für den Spass beim Lesen!





einfachstudieren (Donnerstag, 16 April 2009 17:45)

Köstliche Unterhaltung: Besonders der, ein wenig wehmütig anmutende, Artikel über den Rasenmäher zum Draufsitzen hat meinen Tag erheitert!!
=)





Kim (Montag, 02 März 2009 09:49)

hahaha, also der bericht ueber das balinesische recycling ist ja sowas von auf den punkt gebracht... gerade letztens war ich in medewi im dorf bei der einer freundin und bei der laeuft so ein kleines baechlein am haus vorbei, der ist zugleich auch ihr abfalleimer fuer jeglichen abfall. auf meine bemerkung hin, dass nun der nachbar den ganzen muell angeschwemmt kriegt hat sie nur abgewinkt und gemeint, nein nein, das landet im meer, stoert also niemanden ... dass das ganze zeugs bei der naechsten regenzeit an die straende gespuelt wird, stimmt natuerlich nicht. der ganze muell komme von java wird dann gesagt...

und apropos entsorgung im meer von menschlichen ausscheidungen: gerade erst wollte ich in batu bulong die wellen checken mit der idee, eventuell surfen zu gehen als ich die drei laster dort entsorgungen machen sah, die ganz verdaechtig nach eben solchen menschlichen ausscheidungen aussah... war dann nicht mehr grad ganz so erpicht darauf, an dieser stell ins wasser zu gehen.... hehehe





Thomas Graf (Freitag, 13 Februar 2009 00:59)

Halo Raymond,

Vieles von dem Du geschrieben hast habe ich selbst so oder änlich auch erlebt. Du hast es auf amüsante Art und Weise auf den Punkt gebracht. Ohne Deine herrliche Selbstironie ist es für einen Europäer vermutlich schwierig sich in Bali zu aklimatisieren.

Ich wünsch mir noch viel von Dir lesen zu dürfen!

Liebe Grüsse
Thomas





Martin L. (Donnerstag, 05 Februar 2009 10:24)

Hallo Raymond,
auch ich bin aus dem schmunzeln nicht mehr heraus gekommen. Einfach genial geschrieben. Wenn man das Bautagebuch liest weis man nicht ob man sich freuen soll oder eher mitleid haben sollte. Ich möchte nicht in Deiner Haut stecken. Werde auf jeden Fall auf Dein Bautagebuch bei www.bautagebuch-aktuell.de verlinken auch wenn normalerweise nur Bautagebücher aus Deutschland verlinkt werden. Deins ist es jedoch mehr als Wert!!!





fein udo (Sonntag, 25 Januar 2009 09:26)

hallo raymond ichhab mich kaputt gelacht ueber deine schilderung nun weis ich was mir bevor steht. grins. ich bin im begriff mein konsum dasein in deutschland auf zugeben. ich habe in china eine wunderbare frau kenen gelernt sie kommt aus tabanan ist seit 4 jahren wieder das erste mal hier, was auch für mich zutrifft ich bin begeistert von dieser insel der schönheit der tradicionen. ich fliege zurück nach deutschland und komme in 4 monaten wieder . wir werden hier ein ´stück land kaufen und ein haus bauen und ich werde jeden tag an euch denken. weis jetzt ja was mich erwartet. werde weiter deine hompage verfplgen und wer weis würd mich freuen euch persönlich kennen zulernen .alles gute udo und ayu





andres.w (Freitag, 16 Januar 2009 13:48)

hi raymond,

bin auch nur zufällig über deine seite gestolpert.
ich lach mich schlappppppp.
habe schon 2 mal gebaut in indonesien.
danau toba (kleines hotel) und in bogor (hausumbau für meine indonesische frau und sohn).
bin ein typischer allrounder handwerker.
oooh jeah , die örtlichen "handwerker". ein buch mit 777 siegeln.
ich habe meine "spezialisten" entlassen....immer nur 2 oder 3 behalten (für die schweren arbeiten)
hat mir ne menge nerven gespart....allerdings waren dann auch einige böse auf mich... (gesichtsverlust !!!!... auch für mich) nichtsdestotrotz werden auch wir 3 nach bali umziehen.
(seminyak oder sanur)

schlicht, weil meine indonesische frau ....wirklich genug hat vom indonesischen "wahnsinn".
und das sollte bände sprechen.!!!!!

bali ist ausland im inland. bali ist eine andere welt.ein anderer kosmos.ein anderes universum.
ein liebenswertes universum...!!!!
einer der wenigen plätze auf diesem planeten, mit starken trditionen ...und doch irgendwie kosmopolitisch....

werde deinen blog verfolgen...vielleicht wird ja doch noch ein buch draus ?!?!

selamat tingal,
hallo boss, transport..massage...;-)

grüse , andreas
papa.andreas@hotmail.com





Francisco (Mittwoch, 14 Januar 2009 20:43)

Hallo,
nette Seite mit guten Informationen.
Auch wir sind leider viel zu spät von Hamburg nach Wien ausgewandert.
Wir haben nichts bereut und vermissen rein nichts in dem armen Deutschland...

viele Grüße aus dem wunderschönen WIEN!!!!!





michaela voigt, frankfurt (Donnerstag, 08 Januar 2009 14:39)

hallo,

dieser Bericht reisst mich aus meiner winterdepri!
ihren schreibstil koennte ich buecherweise verschlingen,
ich lache anfallartig traenen - danke!

alles alles gute fuer sie

michaela03@web.de
mic





Heleen Landolt-Hille Ris Lambers,Walenstadt (Dienstag, 06 Januar 2009 00:00)

Danke für die humorvolle Schilderung von euren Erlebnissen!Mit viel Ironie/Selbst-Ironie beschrieben, aber nie werden Leute lächerlich dargesteld.Jedes Jahr bin ich eine Monat in Indonesia, davon fast 3 Wochen in Bali. In 10 Tagen ist es wieder soweit!





Matthias (Sonntag, 04 Januar 2009 14:39)

Hallo!

Ich habe vor kurzem Deine Webseite gefunden. Sie ist wirklich sehr interessant und motivierend für alle zukünftigen Auswanderer. Ich werde sicherlich in Zukunft öfters wieder vorbeischauen.





Judith (Samstag, 27 Dezember 2008 14:23)

Hmmmm.... wenn das Resultat immer solche wunderbare Wiehnachtsguetzli sind, dann keonnt ihr euer Dach meintewegen jedes Jahr neu decken :-)
Scherz beiseite, ich wuensche euch wunderschoene und erholsamee Ferien! Und freue mich schon wieder auf ein wiedersehen, wenn;s euch in der Schweiz wieder zu kalt wird.
Ganz herzliche Gruesse und einen guten Rutsch
Judith





Haridas Mogana (Montag, 15 Dezember 2008 00:26)

Selamat Pagi Pak Raymond di Bali.

Saya sangat senang membaca Tulisan Pak Raymond.

Ich habe noch nie ein Blogg bis zu ende gelesen wie diese Homepage.Sehr schoen beschrieben und Hochachtung für Ihre Menschenkenntnisse.

Lass uns Hoffen dass Balinesische Kultur weiter existiert. Nyepi Ritual ist Antwort für diesen hektischen leben.

Semoga Raymond dan Istri hidup damai di Bali dan mendapat dukungan dan bantuan Moril dari masyarakat setempat supaya betah tinggal di Bali.

Viele Grüsse aus Hamburg.
hmogana@web.de





Mario (Sonntag, 16 November 2008 15:53)

Hallo Raymond
Ich lese Deine Berichte mit großer Begeisterung,und schaue wenigstens 1mal die Woche rein.Ich plane schon seit längeren unsere Ausreise nach Bali, bin im Mai das 6.mal für 3Wochen auf Bali gewesen, und habe auch den Norden als meine neue Heimat entdeckt.Über ein späteres Treffen würde ich mich sehr freuen





Monika (Samstag, 01 November 2008 12:34)

Bin gerade von meinem Bali Besuch zurück und auch per Zufall auf diese Seite gekommen.
Ich finde sie ganz toll und ich fühle mich weiter mit Bali verbunden.
Danke dafür und weiterhin alles Gute

Mit verschneiten Grüsse aus der Schweiz
Monika





Martin L. (Mittwoch, 29 Oktober 2008 16:39)

Hallo,

ich bin durch Zufall auf Ihre Seite gekommen und komme aus dem Schmunzeln besonders durch Ihre nette und witzige Schreibweise nicht mehr heraus. Ich selber bin Maurer- und Betonbaumeister, arbeite bei einem Bauträger und mir sind die hiesigen "Bauprobleme" bekannt. Über die Probleme in Indonesien habe ich mir bisher noch keine Gedanken machen müssen und werde diese sicherlich auch nie bekommen. Beruflich gesehen bin ich mehr als froh das ich hier in Deutschland meiner Arbeit nachgehe da ich sonst wohl einen Nervenzusammenbruch bekommen würde.

Vielen Dank für den Einblick in Ihren Hausbau und wünsche weiterhin viel Erfolg und ein angenehmes Leben.

Mit freundlichem Gruß,
Martin L.





Evelyn (Montag, 20 Oktober 2008 23:46)

Lieber Raymond
Endlich ist das Internet am letzten Freitag mit Hilfe von "Stevie Wonder" auch zu uns nach Selat Gingungan hochgeklettert. Am Wasserturm prangt die neue Antenne. Habe mit Vergnügen Deinen Montagsbericht gelesen. Nach meinem gestrigen Montag ein grosser Trost. Die Frage, was ich hier mache, wurde mir auch schon oft gestellt und brachte mich immer fast in eine Identitätskrise. Danke für Deine Antwort darauf.
Lieber Gruss von der Baustelle in Selat Gintungan
Evelyn

 



Margit (Samstag, 11 Oktober 2008 16:22)

Meine Reise nach Bali...
allen, die von Bali bisher nur geträumt haben, lege ich ans Herz, wenigstens einmal einen Urlaub dort zu verbringen. Bali ist wunderschön, eine Orgie in grün mit einem kuschelig warmen Klima... und du bekommst von den Menschen dort immer ein Lächeln geschenkt.
Ich war im Juni dort, das ist eine gute Reisezeit, und ich habe die Insel vom Süden bis zum Norden nach Singaraja durchquert.
War fast drei Wochen unterwegs, und hätte gerne noch mehr gesehen, vor allem auch Raymond, der zu dieser Zeit ja leider aushäusig war (grins)...
auf diesem Wege liebe Grüße an dich ;o))
und an alle, die von Bali träumen...

Margit :o)





Evelyne (Mittwoch, 08 Oktober 2008 19:40)

Interessant wars bei dir zu stöbern.....super Seite schau ein bisschen wie das alle machen hier. Ich habe meine Seite erst 3 Tage. Also ein jimidoneuling.
Schau gerne mal wieder vorbei bei dir.
Grüessli Evelyne





Alex (Mittwoch, 01 Oktober 2008 17:58)

Hallo,
die Seite ist wirklich super und sehr informativ!
Mein Plan ist es auch schon seit Jahren nach Indonesien oder auf die Philippinen aus zu wandern.





sister number two (Montag, 29 September 2008 14:07)

bin grad am gefillte fisch für heute abend-an euch denkend und 'auf wunsch' dein ego pflegend wiedermal homepage guckend auf ein rundes süsses LG p





mawi (Samstag, 20 September 2008 19:31)

Hallo Herr Ami,
Ihre Berichte sind toll. Ich erkenne viel wieder aus meiner Zeit in Indonesien. Machen Sie weiter so!
Eine Frage die mich sehr interessiert betrifft die Krankenversicherung. Sind Sie in Indonesien oder in der Schweiz krankenversichert? Bei welcher KV? Und was kostet die KV im Jahr? Was gibt es dabei zu beachten?
Beste Grüße aus Köln,
Martin W.





Jürgen Heep (Montag, 15 September 2008 21:12)

Betreff: Mitauswanderer gesucht,#27
Hallo Margit,
Habe für das Jahr 2010 die Auswanderung nach Bali geplant!
Suche (Lebens-)Partnerin die mitzieht!
Gruß
Jürgen





lihtars@yahoo.com (Freitag, 05 September 2008 21:32)

Selamat malam Reymond!
Ich mus sagen ein super Homepage
nur so weiter!!!!!!!
Liebe Grüsse aus Wien





Matthias (Dienstag, 02 September 2008 11:43)

Selamt siang Raymond!
So toll kann also ein Informatiker schreiben. Chapeau! Endlich jemand, der ungeschminkt und doch humorig über sein Expatdasein schreibt und das voller Respekt für die Menschen in seinem Gastland. Da sollten sich viele andere Expat-Experten eine Scheibe abschneiden.
Meine Frau und ich reisen seit 20 Jahren nach Indonesien und seit einigen Jahren verbringen wir zwei Wintermonate in der Nähe von Ubud. Wir sind noch nicht im Pensionsalter, aber ich habe das Glück, überall auf der Welt arbeiten zu können, wo es einen einigermaßen zuverlässigen Internetzugang gibt. Für immer mehr Menschen kann so der Traum vom zumindest zeitweisen Leben im Ausland Wirklichkeit werden. In Ländern wie Indonesien, Thailand usw. ist dies auch finanziell machbar. Wir besitzen kein Haus auf Bali, aber Hausmiete für zwei oder drei Monate plus Lebenshaltung wird durch die eingesparten Energiekosten in Deutschland finanziert. Von der gewonnenen Lebensqualität gar nicht zu reden ...
Vielleicht bleiben wir später einmal länger im Jahr auf Bali, aber ein Haus bauen werden wir wohl nie. Wir sind einfach Zugvögel.
Euch in unserer zweiten Heimat alles Gute.
Viele Grüße aus dem deutsch-schweizerischen Grenzzipfel
Matthias





a+s (Freitag, 29 August 2008 10:57)

hallo erst mal..
wir finden es echt toll, dass Sie diese eîndrücklichen gedanken auf dieser homepage festgehalten haben...
liebe grüsse a+s





Johannes Schulte (Dienstag, 19 August 2008 20:24)

Hallo erst einmal und ein Kompliment fuer die schoene Page. Sie ist mir aus der Seele geschrieben.

Ich habe mich manchmal gefragt, ob Sie nach Bali oder nach Thailand ausgewandert sind. Die Situationen simd sich im Prinzip aus unserer kolonialen Sicht so aehnlich (boese?).

Es sind diese kleinen Besonderheiten unserer Gastlaender, die uns Europaern das Leben als Expats so abwechskungsreich machen und dafuer sorgen, dass wir auch in spaeteren Lebensabschitten nicht an Lernfaehigkeit verlieren.

Nochmals danke, ich bin duch die Seite weiter bestaerkt worden, auch mein hiesiges Chaos noch mehr zu geniessen.

Wir sitzen auf der absoluten Sonnenseite des kleinen Schattens.





heinz ernst, Rümlang Schweiz (Montag, 04 August 2008 15:04)

Selamat pagi family Ami

Wir sind im "richtigen" Alter, smile.., schon 15 mal in Bali gewesen und begeistert.....Eure amüsante und interessante Artikel treffen den Nagel auf den Kopf, sie decken sich mit unseren langjährigen Erfahrungen mit den Balinesen und denjenigen unserer CH Freunde auf Bali. Es ist wirklich ein Vergnügen die einzelnen Themen zu lesen - und zu schmunzeln. Unsere Auswanderungspläne liegen konkret vor, für uns stellt sich jedoch vor dem entscheidenden Schritt die Frage,ob der Verlust der vielen sozialen Kontakte in der Schweiz wettgemacht werden durch die neu gewonnene Lebensqualität... Um dies zu testen, werden wir nächstes Jahr ein mehrmonatiges Sabbatical dazu benützen länger in Bali zu bleiben und zu leben - unser Indonesisch zu verbessern - anzuwenden und zu vertiefen und erst dann zu entscheiden, ob es für uns stimmt. Auf jeden Fall finden wir es toll, dass Ihr diesen Schritt gemacht habt und wünschen Euch weiterhin viel Spass, wir freuen uns auf weitere Berichte.. Heinz und Maya





Jäger Christina (Sonntag, 03 August 2008 13:44)

Guten Tag Herr Ami
Gerade am Sa, 2.8.08 aus Bali zurückgekehrt habe ich im Internet nach Auswandern nach Bali gegoogelt...und bin auf Ihre Web-Seite gestossen. Wir wandern bestimmt noch nicht so schnell aus, da wir noch gerade sicher 18 Jahre bis zur möglichen Frühpensionierung hin arbeiten müssen. Unser Nachbarn hegen haben diesen grossen Wunsch und wir laden sie dann demnächst mal ein um all die vielen Fotos gemeinsam anzuschauen.
Ja, so ist's in Bali, wie Sie es bewegend beschriebe haben, ebenso auch in Java und auf Singapore. Wir haben eine 11-tägige Rundreise hinter uns und wir haben neben Reisfeldern und im Hotel Bromo Cottages und in Yogyjakarta übernachtet und eben nur 2 Tage Bali (Ubud) noch besuchen können. Der einheimische Reiseführer war stets höflich und sehr hilfsbereit. Traumhaft! Die doch lange Heimreise hat dann doch den jet lag uns eingeholt.
Wünsche alles Gute und eine gute Zeit auf Bali.
Ch. Jäger, Embrach-Schweiz





Petra Fundter (Freitag, 25 Juli 2008 15:42)

Es gefällt mir auf Ihrer Hompage!
Am 6.09.08 geht es auch für uns los, ja mein Mann und ich
werden nach Bali auswandern. Er ist jetzt Rentner und wir
freuen uns auf unser neues Leben. Noch stecken wir in den
Vorbereitungen, aber es geht voran. Ich bin so gespannt,
wie alles für uns werden wird. Natürlich ist alles gut
durchdacht und organisiert und wir waren auch schon oft da.
Trotzdem, das Leben wird neu beginnen.
LG Petra aus Berlin





Tanja (Sonntag, 06 Juli 2008 23:47)

selamat siang

Ich bin total begeistert von ihrer Homepage!
Ich war 1999 einmal in Bali,
diese Insel hat mich so fasziniert,
das es mein aller größter Traum ist ebenfals einmal dorthin auszuwandern.
Ich lerne auch schon ein wenig Indonesisch, aber es wird wohl noch einige Jahre dauern.
Sie haben Bali so klasse beschrieben,
es hat mir sehr viel Freude bereitet dies zu lesen,
Das ein oder andere kam mir bekannt vor und brachte mich zum schmunzeln.
Ich finde es toll das sie diesen Schritt gewagt haben und wünsche ihnen weiterhin alles Gute!

dengan hormat
Tanja

P.S. Auf meiner HP habe ich auch ein paar Fotos von meinem Baliurlaub.





Gregor Sigrist (Samstag, 21 Juni 2008 18:13)

Guten Tag Herr Ami,

Ich reise seit 25 Jahren jedes Jahr nach Bali und ich möchte Ihnen zu Ihren Zeilen gratulieren! Das ganze hat so ziemlich den Nagel auf den Kopf getroffen. Einzig waren die von Ihnen beschriebenen Situationen vor 25 Jahren noch "wilder". Übrigens wenn ein Balinese "No problem" meint, dann folgen oft "BIG Problems".... Trotzdem werde ich in zwei Wochen wieder dort sein.

Selamat
Gregor Sigrist





Joe (Montag, 09 Juni 2008 08:18)

Hoi Raymond

Vielen Dank fuer den schoenen Abend und das feine Essen gestern. Gratuliere zu Deiner Homepage, es macht richtig Spass diese zu lesen. So erfahert man doch noch so einiges zusaetzliches ueber Euch, was man in den paar Stunden zusammensein noch nicht erfahren hat.

Falls Ihr mal in der Naehe von uns seit, einfach vorbeikommen. Wir sind naehe Biergarten, ca. 5 km oberhalb Selat. So jetzt geht's in die erste Stunde Bahasa Indonesia.

Euch beiden einen schoenen Tag.

Gruss joe





Kim (Sonntag, 11 Mai 2008)

Lieber Herr Ami

Also ich muss schon sagen, Sie schreiben mit einer herrlich ironischen Note. Ich lebe jetz schon 9 Monate als Studentin in Bali Seminyak und ich muss sagen, ich erkenne sehr viele Situationen wieder, hehehe... Und ohne meine indonesischen Freunde (ich glaube, die meisten haben begriffen, dass ich nur eine arme Studentin bin und helfen mir auch einigermassen ehrlich weiter (eben, einigermassen) käme ich hier gar nirgends hin. Nur schon ein neues Lavabo kaufen weil ich meines ausversehen aus der Wand gebrochen hab (hab mich ein bisschen draufgelehnt) wär unglaublich schwierig gewesen. Mein Nachbar hat dann das neue Lavabo installiert und ich musste dann mindestens viermal zurück zum laden weil ich auch ein neues Siffon brauch, dan sonstige Teile die nicht passen und dann mussten noch Schrauben her... Natürlich hab ich mich im voraus erkundigt, welche teile ich kaufen muss, damit ich mir zusätzliche gänge zum laden sparen kann. aber naja, schlussendlich sinds dann ganze 4 zusätzliche gänge geworden... hehehe...

Na in diesem Sinne, ich hoffe, sie geniessen ihr expat leben in bali... übrigens, grüsse aus uster vom odinga büro, die scheinen sie zu kennen!

Kim Chareonbood





Manu (Samstag, 10 Mai 2008)

Hallo,ich bin beim stöbern über das Thema Auswandern nach Bali auf deine Seite gekommen und finde sie köstlich..sehr schön beschrieben alles..träume schon länger den Traum von einem Leben auf Bali..würd das zu gern umsetzen.
Über Tipps in diese Richtung würde ich mich sehr freuen!
Liebe Grüße,Manu!





Mitauswanderer gesucht (Donnerstag, 01 Mai 2008)

Gibt es jemanden, der/die nächstes Jahr nach Bali auswandern möchte? Gemeinsam lassen sich manche Hürden besser nehmen... freue mich über eine Nachricht
Liebe Grüße
Margit ;-))





schweizweit (Freitag, 25 April 2008)

warten gespannt auf euere gesunde rückkehrmeldung aus der eisigen ch zurück ins land des lächelns.so long aus sanggalle





Gerald aus Erfurt (Mittwoch, 02 April 2008)

Hallo Thea und Raymond, nochmals vielen Dank für die Infos über das von euch geschaffene Paradies. Laßt uns (Deine weltweite Fangemeinde) doch mal per Fotos von dem gestalteten Garten etwas sehen - fantastische Blüten zum Träumen.
Genießt das von euch geschaffene Paradies
Liebe Grüße aus dem verrückten "old germany" von Gerald





Amadeus Moisl (Dienstag, 11 März 2008)

Lieber Herr Raymond Ami,

ich kann mich dem Vorredner nur anschließen.
Wenn nichts schief geht reise ich selbst in zwei Wochen ab in Richtung der "Insel der Götter", jedoch in den Sueden.
Fuehlen Sie sich frei mir zu schreiben.

Greez,
Amadeus





Fredi Ernst-Jenter (Montag, 03 März 2008)

Hallo Raymond,

ich habe deine Website von A-Z studiert und bin von deinen Berichten sehr begeistert. Wirklich klasse wie du Leute zum auswandern - nach Bali - motivieren kannst! Dafür danke ich dir!

P.S.: Ich warte auf weitere spannende Geschichten...

Gruß aus der kalten, verregneten Heimat,
Fredi





Jens Thomsen (Dienstag, 19 Februar 2008)

Hallo Raymond,
sehr spannend, vielleicht etwas verwirrend geschriebene Geschichte, aber absolut lobenswerter Abenteuerlust. Ich bin sehr an Bali interressiert und bin zufällig auf deine Seite gestossen, mit einem Hintergedanken nach Bali auszuwandern. Bin selbständiger Handwerker aus Düsseldorf,und das was man bei dir liest ist sehr mutig und eindrucksvoll,aber mit diesen Problemen der Leute die alles können, bzw. nichts unmöglich ist, damit hat man auch in diesem Teil der Welt zu kämpfen.
Aber alles Gute für Dich und deine Familie, vielleicht läuft man sich mal über den Weg....nichts ist unmöglich





Karlheinz Staudt (Samstag, 26 Januar 2008)

Hallo Raymond,

Einfach Klasse was da geschrieben steht.Wohne selber in Denpasar und kann Deine Berichte nur bestätigen.Der Bau des Hauses steht mit in den Bergen von Singaraja noch bevor.Der Altersunterschied ist nicht all zu gross nur möchte ich hier noch was auf die B eine stellen.
Alles gute Euch Beiden auch weiterhin,man sieht sich bestimmt einmal.
Gruss Karliiii





claudia (Mittwoch, 16 Januar 2008)

hallo raymond,

wir überlegen uns gerade neuseeland oder bali oder thailand. deine seite ist daher sehr spannend und gut!
ich finde es toll wie ihr eure pensionierung arrangiert habt und wünsche euch alles gute,vielleicht treffen wir uns dann später in bali, wer weiss





Frank (Sonntag, 13 Januar 2008)

Gratuliere dir zu dieser gelungenen Seite. Für Leute mit etwas Einblick in die balinesische Kultur und ihren Eigenheiten sind deine humorvollen Berichte köstlich zu lesen. Ich habe mich schiefgelacht, wohl auch an meinen Lernprozeß erinnert. Schreib weiter und eine schöne Zeit in Bali wünsch ich euch





sorella 2 (Freitag, 21 Dezember 2007)

wie ihr wisst, hier in der ch wird auch dieses jahr bei rel. wenig tageslicht, mit viel kuenstlicher beleuchtung, kerzen, geschenken und diesmal auch mit pulverschnee weihnachten, neujahr und andere feste gefeiert. gibt es in bali etwas aehnliches?wie wo wann? in diesem sinne festet schoen!





Judith (Montag, 26 November 2007)

Der Wayan hat's im Griff: sich-Dich und ueberhaupt ;-)

Super Text, Raymond - ich habe mich koestlich amusiert!

Bis bald





Volker (Mittwoch, 07 November 2007)

Hi Raymond,
erfreulich eine so aktuelle seite eines balinesisischen auswanderes gefunden zu haben, der als rentier sein leben neu kreiert. Sehr informativ für die ersten(lehr)monate und doch mit respekt gegenüber der fremdem kultur und dem nötigem schalk im text, macht wirklich spaß. Freue mich auf mehr, da sich doch die eine frage für mich stellt: Sollte ich mal nach bali fliegen?
Greetz
Volker





Micky Wortmann (Dienstag, 06 November 2007)

Ich kann kaum glauben, dass es einen Mann wie Dich gibt, der so lieb und ehrlich alltägliche Dinge formuliert. Ich gratuliere Dir zu dieser netten Seite und Deiner Frau zu Euch selbst. Von Herzen alles Gute in die Ferne!





(Samstag, 27 Oktober 2007)

geehrter poolchef wajan
du hast die sachlage sehr gut erfasst. gib nicht auf! der chef hat- obwohl er schon immer weniger geredet hat als ibu- (und auch weniger als seine schwestern insbesondere als die zweite) auch ein sehr grosses und gutes herz- das schreibt eine, die es wissen muss.und bitte, bitte doch du die götter, sie sollen beide weiterhin beschützen-das beruhigt auch die grosse familie im ausland.danke pga





Manja (Freitag, 31 August 2007)

Hi Raymond!
Ich finde Deine homepage wirklich köstlich unterhaltsam und interessant. Waren Anfang August 2 Wochen auf Bali und es hat uns super gefallen. Land und Leute sind einmalig. Da spielt man schon mit dem Gedanken das Weite zu suchen und auszuwandern... ;-)Mach weiter so! Liebe Grüße aus Berlin sendet Manja





Leo Patzke (Freitag, 17 August 2007)

Nachdem ich jetzt bei der CS bin hoffe ich auch, dass meine Pensionskasse aufgefüllt wird. Bei mir wird es dann eher Kanada werden. Die Fragen wie mit unterschiedlichen Kulturen umzugehen ist zur Zeit mein täglich Brot, da ich ein grosses Team im Offshoring-Bereich habe. Da hilft dann wirklich nur mehr Gelassenheit. Weiterhin alles Gute und ein schönes Leben, Leo Patzke





Urs60 (Montag, 11 Juni 2007)

Tolle Seite. Werde sie weiter empfehlen. Schreib bald wieder!!





hugo (Montag, 28 Mai 2007)

guets mörgeli Remo und Thea,
ich war 14 Tage alleine, Miggi war für 14 Tage bei Reto in den Statten,er wird im Juni ein zweites Geschäft aufmachen, auch in Virginia,und darum bauchte er eine "Köchin", bei Reto läuft es wirklich gut, habe richtig Freude. momentan gibt es nicht viel Neues in Hutenese und bei mir das Asthma kleine Schritte zur Besserung ist doch auch etwas.
habt Ihr auch etwas von den Ueberschwemmungen erlebt.

Gruss Hugo





Judith (Sonntag, 29 April 2007)

Bin eben gerade von eurem Heim wieder bei mir zuhause im "verdorbenen' Sueden angelangt ;-) Bei dem feinen Schweizerspezialitaeten die mir Thea immer auftischt, werde ich meine Bikinifigur wohl kaum je wieder erreichen, aber was solls: der haerdoepfelsalat ist's mir definitiv wert! Es ist immer noch ein wenig ein seltsames gefuehl nach all den Jahren hier wieder Familie in der "Nachbarschaft" zu haben und ich find es super dass ihr meinen geliebten Norden als Wohnsitz gewaehlt habt; das gibt mir doch immer wieder einen guten Grund fuer einen Abstecher! Und last, but not least: "Chapeau": ihr habt das echt toll hingekriegt und ich hoffe es kommt jetzt endlich die wohlverdiente Zeit wo ihr in Ruhe das "Istana Ami" geniessen koennt :-))) Big hugs von der balinesischen Schwieger-&-Schwester Judith





hugo (Freitag, 27 April 2007)

Hallo Remo, schön wieder etwas von Dir zu hören, war heute wieder in Maur beim Arzt, ich glaube, ich mache Fortschritte. am 1. Mai ist Weltweit der Tag für Menschen mit Asthma, in der Schweiz hat es 500 000 mit dieser Krankheit, aber ich kriege es schon in den Griff
Gruss Hugo





Doron Baumer (Mittwoch, 25 April 2007)

Hi Remo,
I realy realy like your
www site.
Kisses from us all.
When are you comming to see us and eat HUMUS in Acco ?

Doron





Hugo (Sonntag, 08 April 2007)

Hallölchen Remo, momentan suchen wir die Ostereier,
Asthma bin auf gutem Weg





Elsa Thamalanga (Freitag, 06 April 2007)

Hoi Zämä!
Affen und andere "Wahr-Nehmungen" - Bali scheint ja ein "toller" Ort zu sein! Ich freue mich, dass Ihr - trotz Salz im Mörtel und Strompannen während dem Duschen (das fand ich besonders sexy) - eine so schöne Website aufbaut und Eure Erlebnisse mit uns "Zurückgebliebenen" teilt! Danke!
Weiterhin alles Liebe und Gute, Elsa.





Steff (Samstag, 31 März 2007)

Hallo,
super Seite, du hast meiner Lebensgefährtin und mir sehr Vergnügliche und auch Informative Momente beschert.
Wir beschäftigen uns Momentan auch mit dem Thema Auswandern nach Indonesien und es ist sehr schön Eindrücke zu bekommen die aus dem wirklichen Leben stammen.
Wir werden deine Seite sicher weiter lesen und auch empfehlen.

Gruß an Dich und Deine Frau
So long Steff





patsch (Freitag, 30 März 2007)

die geschichte mit dem affen finde ich wunderbar! ein exempel der subjektiven wirklichkeit und ich freue mich natürlich, dass ihr euch trotzdem nicht zum affen machen lässt und weiter erzählt. es ist zauberhafter (aber zum glück für mich heute weit verständlicher) als 'tausend und eine nacht',welches unsere mutter uns vor bald 60 jahren vorlas in pontresina.





Ruth (Donnerstag, 29 März 2007)

Sehr gute Page, habe von Dir nichts anderes erwartet. Hoffe, Dein Englisch ist schon besser geworden; kann mich noch gut erinnern als Du vor ca. 15 Jahren mit einer automatisch übersetzten Notiz (deutsch->englisch->deutsch) gekommen bist und wir den Text (auf Deutsch) nicht mehr lesen konnten. Wünsch Dir und Thea alles Gute.





Raymond (Mittwoch, 28 März 2007)

Ich mach mal den Anfang.

Es macht mir Spass diese Seiten zu schreiben. Und in Abwandlung eines Ausspruches eines unserer Bundesräte (Minister) geht es mir recht ähnlich wie diesem:
"Wie soll ich wissen was ich denke, wenn ich es vorher nicht geschrieben habe".
Was Du natürlich auch für Dich in Anspruch nehmen kannst.



..
.